Willkommen auf der Homepage

von Karl Heinz Kunze

Standpunkt: JZ Edelweiß / Ausflug 2005

Ausflug des Jägerzuges Edelweiß
ins Glottertal im Mai 2005

Der diesjährige Ausflug startete am 26. Mai um 6 Uhr an der Feuerwache in Gierath. Mit einem Bus der Firma Pascher wurde die Fahrt ins Glottertal angetreten. Bei warmem Bier und kaltem Sekt vergingen die ca. 6 Stunden Fahrzeit wie im Flug und gegen 12 Uhr (High noon) konnten die Zimmer im Hotel "Wissers Sonnenhof" belegt werden. Am Nachmittag standen dann im Vereinsheim der

"Glottertäler Schützen 1579 e.V."

die sportlichen Aktivitäten im Vordergrund: Zugkönig (Hans Werner Wassenberg), Zugkönigin (Karin Wassenberg) und der beste Schütze (Hans Peter Müsch) wurden ermittelt (herzlichen Glückwunsch an die drei Gewinner). Die sehr herzliche Aufnahme und vorzügliche Bewirtung durch das Team der Glottertäler Schützen sollte dabei auch hier nochmals herausgestellt werden. Nach einem wirklich schönen Nachmittag wurde dann zum Abschluss des ersten Tages ein gemütlicher Abend im Hotel verbracht.

Bild 0001;  zum Vergrößern bitte klicken
Bild 0002;  zum Vergrößern bitte klicken
Bild 0003;  zum Vergrößern bitte klicken
Bild 0004;  zum Vergrößern bitte klicken
Bild 0005;  zum Vergrößern bitte klicken

Der zweite Tag stand dann ganz unter dem Motto "Natur pur": Wandern war angesagt. Nachdem uns der Bus auf den über 1200 m hohen Kandel gebracht hatte, konnten wir bei herrlichem Wetter zuerst einmal eine atemberaubende Sicht über den Schwarzwald geniessen. Von der Bergspitze ging es über schöne, bestens markierte Wanderwege zurück ins Tal. Um die Zeit in der freien Natur zu verlängern, wurde so mancher Umweg in Kauf genommen. Dabei wurde natürlich so manche Rast eingelegt. Nach ca. 6 Stunden Wanderzeit war dann der Zielpunkt der Wanderung, das

"Wirtshaus zur Sonne"

erreicht. Dort wurde dann bei super Essen und Trinken und einer tollen Bewirtung der Rest des Tages verbracht.

Bild 0006;  zum Vergrößern bitte klicken
Bild 0007;  zum Vergrößern bitte klicken
Bild 0008;  zum Vergrößern bitte klicken
Bild 0009;  zum Vergrößern bitte klicken
Bild 0010;  zum Vergrößern bitte klicken
Bild 0011;  zum Vergrößern bitte klicken
Bild 0012;  zum Vergrößern bitte klicken
Bild 0013;  zum Vergrößern bitte klicken

Am dritten Tag wartete dann eine Überraschung auf uns. Die Organisatoren der Reise, Hans Peter Müsch und Erhard und Wolfgang Schumacher, teilten nur mit, das es nach Freiburg gehe. Dort hatte jeder erstmal 2 Stunden zur freien Verfügung. In dieser Zeit konnte man sich die City von Freiburg mit dem Münster und dem schönen Wochenmarkt anschauen oder bei dem wieder herrlichem Wetter einfach etwas Kühles trinken. Danach stand dann eine Fahrradtour auf dem Programm. Diese wurde organisiert und durchgeführt durch die Firma

"Freiburg-Aktiv"

unter der Leitung des Chefs Fernando Schüber. Vom Hauptbahnhof in Freiburg ging die Tour über 20 Kilometer bis in den wärmsten Ort Deutschlands, Merdingen. Auf dem Weg, der hauptsächlich in flachem Gelände verlief, musste aber auch ein steiler Anstieg in die Weinberge vor Merdingen absolviert werden. Dort trennte sich natürlich die Spreu vom Weizen. Von Merdingen aus ging es dann noch ins das Winzerdorf Ihringen. Dort standen zum Abschluß noch eine Fahrt mit einem Planwagen und eine ausgiebige Weinprobe auf dem Programm.

Bild 0014;  zum Vergrößern bitte klicken
Bild 0015;  zum Vergrößern bitte klicken
Bild 0016;  zum Vergrößern bitte klicken
Bild 0017;  zum Vergrößern bitte klicken
Bild 0018;  zum Vergrößern bitte klicken

Der letzte Abend wurde dann in geselliger Runde im Sonnenhof verbracht. Dort hatte man die Chance, beim Schrottwichteln ein tolles Erinnerungsstück an einen wunderbaren Ausflug mit der Gemeinschaft des Jägerzuges Edelweiß zu gewinnen.

Bild 0019;  zum Vergrößern bitte klicken
Bild 0020;  zum Vergrößern bitte klicken
Bild 0021;  zum Vergrößern bitte klicken
Bild 0022;  zum Vergrößern bitte klicken